zurück zur Übersicht
pineda heresi.jpg
Catalina Pineda Heresi
Lehrstuhl Werkstoffwissenschaft
Institut für Werkstoffe
Fakultät für Maschinenbau
Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstr. 150
44780 Bochum

Gebäude ICFO, Ebene 04, Raum 341
Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Modellierung von Strukturbildungsprozessen in additiv gefertigten Hochtemperaturwerkstoffen. Frau Pineda Heresi arbeitet auf dem Gebiet der thermodynamischen und kinetischen Simulation von Hochtemperaturwerkstoffen. Diese Legierungen sollen zukünftig verstärkt durch additive Fertigung hergestellt werden. Beim Verschweißen der Metallpulver treten jedoch bei einigen Legierungssystemen Heißrisse auf. Diese können ihre Ursache in Phasenumwandlungen mit einhergehenden Volumenänderung haben (wie zwischen γ und γ′). Sie können auch mit der Ausbildung niedrig schmelzender Phasen auf Korngrenzen aufgrund von Segregation zusammenhängen. Mittels Simulation sollen im Vorfeld Legierungsmodifikationen untersucht werden, mit dem Ziel, die Heißrissneigung zu verringern. Hierbei müssen aber z. B. die Oxidationsbeständigkeit, die Bildung unerwünschter Phasen und die Kriechfestigkeit mitbetrachtet werden. Dabei müssen geeignete thermodynamische Daten wie z. B. die Wärmekapazitäten abgeschätzt werden, um den Fertigungsprozess zu optimieren. Die Vorhersagen aus den Simulationen werden schließlich experimentell validiert.

zurück zur Übersicht
galups/juo011012/small/team_28.jpg
galups/ixv011012/small/people 20 1.jpg
galups/fkh011012/small/research_21.jpg